Weltwassertag 2015

Morgen ist Weltwassertag
Unser Wasser ist klar, sauber und frisch und steht immer in ausreichender Menge zur Verfügung, das ist für uns selbstverständlich, in vielen Ländern ist das leider noch anders.
Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, dennoch nutzen wir nur 2-3 Prozent zum Trinken und Kochen. Einen Großteil unseres Trinkwassers nutzen wir also zur Körperpflege und für die Toilettenspülung. 
Hier liegt also ein großes Sparpotenzial. Unsere Grundwasser-Reserven sind meist gut gefüllt und daher macht Wasser sparen bei uns wenig Sinn, so die landläufige Meinung. Außerdem ist der Wasserpreis so niedrig, dass sich Wasserspar-Produkte meist erst nach Jahren amortisieren würden ist auch eine weit verbreitete Annahme.
Das trifft wohl zu, wenn man nur das Kaltwasser betrachtet und die meist teuren Abwasserkosten vernachlässigt.
Zur Erwärmung des Wassers an Wasserhahn und Dusche benötigt ein 4-Personen-Haushalt in etwa 130 Liter Heizöl und produziert 400 kg CO2.
Damit macht sich auch hierzulande der Einsatz von Wasserhahnaufsätzen und Sparbrausen bezahlt - für die Umwelt und für den Geldbeutel.
http://kloundco.de/wassersparen

logo-aquaclic-eisbaer

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.